Willkommen bei den Heilbronn Miners

American Football und Cheerleading in Heilbronn - seit 1994.

American Football, Cheerleading und Flagfootball sind Sportarten die sich vom einstmaligen reinen Trend immer mehr zum anerkannten Bestandteil der deutschen Sportlandschaft entwickeln.

Bereits seit über zwanzig Jahren existiert der USSC Heilbronn Salt Miners e.V und trägt zum abwechslungsreichen Angebot der Heilbronner Sportwelt bei. 2004 und 2012 sicherten sich die Herren der Heilbronn Miners den Landesligatitel und schreiben seither Erfolgsgeschichte in Heilbronn. Seit der Saison 2017 spielen die Heilbronn Miners in der Regionalliga Südwest.

Flaggies dominieren beim Auswärts-Turnier

Flagjugeng 2017

Nach dem verdienten Sieg der U19 Jugend und der hart umkämpften Niederlage der Herren am Samstag, beschloss die U15 Flagjugend das lange Footballwochenende beim letzten Turnier der Saison gegen die Biberach Beavers und die Ostalb Highlanders am Sonntag abzurunden.

Bei bestem Footballwetter besiegten zunächst die Biberach Beavers die gastgebenden Ostalb Highlanders in einem spannenden Spiel mit 9:14.

Im Anschluss schlug die Stunde der Heilbronn Miners gegen die Biberach Beavers. Nach gewonnenem Coin Toss zeigte sich eine hochkonzentrierte Offense von ihrer besten Seite. Nach einigen Kurzen Pässen konnte Runningback Bennet Rippel mit einem 30 Yard Run den ersten Touchdown der Partie erzielen. Nach erfolgreichem PAT zeigte die Defense der Miners mit einem Turnover on Downs dass sie der Offense in nichts nachsteht.

Die gute Feldposition konnten die Miners nach einigen erfolgreichen Spielzügen durch einen Lauf von Quarterback Matthias Bauer und erfolgreichem PAT erneut in Punkte umwandeln. Die Defense der Miners schaffte es im Anschluss die Heilbronner, nicht nur bis zur Halbzeitpause, sondern auch im weiteren Verlauf der Partie und einer starken Endphase der Gegner vor Gegenpunkten zu bewahren. Nach einer Interception durch Marcel Lorkkowski war die Offense erneut in optimaler Feldposition um mit einem erneuten Run durch Bennet Rippel zu einem Touchdown und anschließendem PAT noch einmal zum Endstand von 21:0 zu Punkten.

Nun ging es gegen die Gastgeber. Zunächst konnte die Offense der Highlanders einige First Downs erzielen wurde aber von der hervorragenden Defense der Miners zum Punt gezwungen. Im Anschluss konnte der starke Runningback Bennet Rippel, durch einen langen Lauf über 70 Yard, erneut einen Touchdown erzielen. Abgerundet wurde dieser durch erfolgreiche Two-Point-Conversion durch einen Pass auf Receiver Nick Tochtermann. Erneut schaffte es die Defense der Miners zur Halbzeit für eine Null auf dem Scoreboard zu sorgen. Nach der Halbzeit kam die Offense der Miners zum ersten Mal ins stocken, schaffte es aber dennoch durch die Führung durch ein erfolgreiches Fieldgoal auszubauen. Nun kam die Offense der Gastgeber durch eine gute Mischung aus Lauf und Pass bis tief in die Hälfte der Miners. Doch nach einer Interception und anschließendem weiten Return, durch den auch als Safety gut agierenden Bennet Rippel, konnten auch diesmal die Gegner ohne Punkte zu erzielen vom Platz geschickt werden.

Nun zeigte die Miners Offense, dass Sie nicht nur laufen kann sondern dass auch das Passspiel funktioniert. Nach einigen kurzen Pässen brachte Receiver Nick Tochtermann weitere sechs Punkte zum Endstand von 17:0 auf das Scoreboard.

 

Knappe Niederlage im Season Opener bei den Pforzheim Wilddogs

Am vergangenen Sonntag unterlagen die Heilbronn Miners in ihrem ersten Spiel in der Regionalliga Südwest gegen den Titelaspiranten aus Pforzheim mit 22:0.

Bei sonnigem Wetter ging es für die motivierten Heilbronner gegen ein etabliertes Regionalliga Team, welches sich vor der Saison mit drei US-Amerikanischen Spielern sowie einem neuen Headcoach aus den Vereinigten Staaten verstärkt hatte.

Nachdem die Captains der Miners den Coin Toss für sich entscheiden konnten und sich dafür entschieden den Ball zu erhalten, lieferte die Heilbronner Offensive einen ersten guten Drive der jedoch kurz vor der Redzone gestoppt werden konnte. Den folgenden Field Goal Versuch konnten die Wilddogs blocken und verschafften sich somit eine gute Ausgangsituation für Ihren ersten Drive der Partie.

Die Wilddogs, die in guter Feldposition starteten, konnten jedoch dank einer starken Aktion der Miners-Defense keinen Profit aus dem geblockten Field Goal erzielen. Safety Sven Brosi provozierte einen Fumble der von Tackle Chris Ayers gesichert werden konnte.

Das zurückgewonnene Angriffsrecht konnte die Miners Offense jedoch nicht nutzen und schlossen den Drive mit einem Punt ab.

Im anschließenden Drive der Wilddogs konnten sie den Ball bis kurz vor die Heilbronner Endzone bewegen, wo es ihnen dann aber in vier Versuchen nicht gelang die Defense zu überwinden.

Die Miners-Offense nun also mit dem Rücken zur Wand an der eigenen 1-Yard-Linie. Gleich der erste Versuch der Offense wurde in der eigenen Endzone gestoppt. Die 2:0 Führung für die Hausherren.

Mit dem Safety bekamen die Wilddogs nun auch noch den Ball und konnten sich in Folge über das Feld arbeiten und den Drive mit einem Touchdown-Lauf abschließen. 8:0 Führung für die Wilddogs. Dies war dann auch der Halbzeitstand.

Die Miners kamen besser aus der Halbzeit. Auf einen erfolgreichen Stopp der Defense folgte der beste Drive der Miners Offense. Quarterback Brian Rushing führte seine Offense bis kurz vor die Endzone, wo es den Miners dann aber nicht gelang die Defense der Wilddogs zu überwinden und sie sich mit einem Field Goal Versuch begnügen mussten. Dieser konnten die Wilddogs jedoch, wie schon in der ersten Halbzeit, blocken und so stand es weiterhin 8:0 in Pforzheim.

Im vierten Viertel standen die Miners dadurch unter Zugzwang. Leider führten zu viele Fehler zu einigen Ballwechseln und so gelang es den Wilddogs Ihre Führung durch zwei weitere Touchdowns auf 22:0 zu erhöhen. Dies war dann auch der Endstand.

Headcoach Marc Correll war dennoch zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: "Wir haben es geschafft das Spiel bis ins vierte Quarter
spannend zuhalten und daran lässt sich noch weiter arbeiten."
Für die Wilddogs geht es schon nächsten Sonntag mit einem Auswärtsspiel bei den Holzgerlingen Twister weiter.
Die Heilbronn Miners haben eine Woche Spielfrei bevor es dann am 07.05. auswärts bei den Freiburg Sacristans weiter geht.

Die Miners bedanken sich bei den Wilddogs für die Gastfreundlichkeit und das faire Spiel.

#STRONGERTOGETHER

Die Wilde 13 zu Gast ins Ravensburg

Am 15.05 startete die 7 on 7 Flagliga bei den Ravensburg Razorsback....

Weiterlesen …

Flaggies U15 - 5 on 5 Ligaturnier

Bei den Stuttgart Silver Arrows fand am 20.03 für unsere Flaggies das erste offizielle Ligaturnier im Hallenflag 5 on 5 statt....

Weiterlesen …

Flaggies U13 Hallenscrimmage

Bei unseren Flaggies sind die Ligavorbereitungen im vollen Gange.
Am 06.03 waren sie zu einem U13 Hallenscrimmage eingeladen und hatten mit insgesamt fünf Spielen viel Spielzeit, das Gelernte auszuprobieren und umzusetzen...

Weiterlesen …