Die Vereinsgeschichte

Der Heilbronner American Football wurde in den achtziger Jahren durch die amerikanischen Truppen populär. Die "Heilbronn Hunters" waren die erste deutsche Footballmanschaft in Heilbronn und spielten von 1983 bis 1987 in der 2. Bundesliga.
Ende 1987 lösten sich die Hunters auf, da die US-Truppen nach und nach abgezogen wurden.

Am 6. Juni 1994 gründete sich auf Initiative vieler ehemaliger "Hunter" schließlich der US Sports Club Heilbronn Salt Miners e.V.
Die Mannschaft wurde schnell bekannt und konnte dank stetigem Spielerzuwachs viele sportliche Erfolge erzielen.

Der Höhepunkt war der Titel des Oberligameisters in Baden-Württemberg im Jahre 1997 und der damit verbundene Aufstieg in die Regionalliga.

In den Jahren 1998-2003 konnte man keine weiteren Titelerfolge erzielen. Mehrfach musste man sogar Abstiege hinnehmen.

Dank guter Nachwuchsarbeit stand im Jahr 2004 dann endlich wieder eine junge Mannschaft auf dem Feld, die etwas erreichen wollte. Völlig überraschend konnte man in diesem Jahr den Titel des Landesligameisters gewinnen.

In den Jahren 2005-2007 verliefen die Spielzeiten in Verbands - und nach einem Abstieg später wieder in der Landesliga - sehr durchwachsen.

Nach einer sehr erfolgreichen und notwendigen Umstrukturierungen Ende 2007 wurde in den Spielzeiten 2008 bis 2011 mehrfach der Aufstieg und die Meisterschaft knapp verpasst.

In der Saison 2012 ging der Wunsch nach der Oberliga endlich in Erfüllung und der Aufstieg wurde mit einer überragenden Saison und der Verbandsligameisterschaft erreicht.

Die vergangene Saison startete man als Außenseiter und konnte die Oberliga mit einem überraschenden dritten Platz beenden und spielte zeitweise sogar um die Meisterschaft mit.

Steigende Mitgliederzahlen und der Ausbau in allen Bereichen ermöglichen neue Abteilungen. Die Miners stehen für eine hervorragende Jugendarbeit und haben inzwischen zwei Jugendmannschaften.

Auch die wieder gegründete Cheerleader-Abteilung, die Salt Crystals, konnte seit ihrer Neugründung 2011 ordentlich wachsen und stehen den Salt Miners während der Saison bei. Zu dem Repräsentieren sie den Verein regelmäßig bei Stadtfesten und anderen Veranstaltungen. Die Crystals Cheerleader machen mittlerweile, mit drei Unterabteilungen alleine, knapp 50% des Gesamtvereins aus. Sie haben sich mit Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern optimal organisiert.